parallax background

DIRNDLBLUSE, ALLES WAS IHR WISSEN SOLLTET

loving Salzburg Interview
LOVING SALZBURG INTERVIEW VON JULI VON CS
16. April 2018
Plättenfahrt mit den Schiffern und Juli von CS
OBERNDORF UND DIE GESCHICHTE DER PLÄTTENFAHRT
17. Juni 2018

Im Trachten Blog stellen wir euch wissenswertes über die Dirndlbluse vor

Die

Dirndlbluse

Gehört zu jedem Dirndl eine Dirndlbluse? Nein, heute nicht mehr!

Heute gibt es auf dem Markt bereits zahlreiche Dirndlmodelle, die ohne Dirndlbluse getragen werden. Wenn aber unter dem Dirndl eine Bluse getragen wird, dann die passende!

Eine Dirndlbluse unterscheidet sich von der Trachtenbluse durch die Länge – bzw. in diesem Fall in ihrer „Kürze“.
Traditionell endet sie knapp unterhalb der Brust.
Somit trägt die Bluse im engen Mieder nicht auf und wirft keine Falten.

Das Dekolleté steht bei den meisten Dirndlblusen im Mittelpunkt.
Die Aufmerksamkeit des Betrachters wird durch raffinierte Ausschnitte, die je nach Geschmack mehr oder minder tief sind – teils durch transparente Einblicke – auf diese Körperregion gelenkt.
Deshalb spielt der Dirndl-BH dabei eine wichtige Rolle.
Er hilft nach wo nicht ausreichend „Holz vor der Hütt‘n“ ist und unterstützt gegen die Schwerkraft.

Dirndlbluse mit Spitze

Voll im Trend ist jedoch zurzeit die Dirndlbluse hochgeschlossen.
Diese Bluse wirkt aber keinesfalls bieder und brav.
Oft zeigt sich die Dirndlbluse mit Spitze. Durch die gekonnt eingesetzte Transparenz spielt sie mit der Fantasie des Betrachters.
Und wie ja bekannt, ist weniger Dekolleté manchmal mehr!

Wichtig ist vor allem, daß sich die Trägerin darin wohlfühlt und die Bluse zu ihrem Typ und zum Dirndl passt.
Da die Ausschnitte der Dirndl alle sehr verschieden sind, sind auch die Blusen in allen Varianten erhältlich.

Die stark gerüschte Variante mit großen Puffärmeln ist derzeit etwas weniger gefragt.
Der Trend geht klar zu cleaneren Looks und schmalen Schnitten.
Auch die schulterfreie Dirndlbluse, auch Carmenbluse genannt hat eine kleine Pause verdient.
Diese Form steht konträr zu den populären hochgeschlossenen Blusen.
Sehr beliebt sind auch Blusen, die am Kragen mit einer Trachtenschließe aus Metall geschlossen werden.

Die Lieblingsfarbe bei den Dirndlblusen ist und bleibt weiß. Das sieht immer frisch aus.
Aber auch ecru und schwarz sind gut vertreten.

Zudem sind auch alle Armlängen erlaubt. Oft gesehen bei jungen Modellen die kleinen Cap-Sleeves.
Diese sind vor allem im Sommer angenehm zu tragen.

Die Materialien sind ebenfalls vielfältig. Aber meist sind die Blusen aus Baumwolle.
Wenn diese dann noch bügelleicht ausgerüstet sind, ist das für die Pflege der Dirndlbluse perfekt.
Für Festtagsdirndl und Hochzeitsdirndl wird oft Seide verwendet.
Aber Vorsicht! Diese sieht nach einer Handwäsche meist nicht mehr so gut aus und verliert seinen festen Griff und büßt auch in der Farbbrillanz ein.
Selbst die Reinigung läßt die Bluse nicht mehr wie neu erscheinen.
Dahingegen passen Leinenblusen sehr gut zu traditionellen Dirndl aus Baumwolle und Leinen.

Zusammen mit dem Dirndl sollte die Bluse also eine perfekt sitzende Einheit bilden und die Figur ins rechte Licht rücken.
struzi
struzi
Ich bin ein Fashionprofi und liebe es zu designen. Besonders die Tracht hat es mir angetan. Seit zwei Jahren habe ich ein eigenes Label "Juli von CS". Bei mir könnt ihr Dirndl, Blusen und alpine Fashion kaufen. Seit kurzem gibt es auch Tracht für Männer und Juli hat noch eine kleine Schwester bekommen "Leni". Auf meinem Trachten Blog berichte ich über allerlei Wissenswertes rund um die Tracht und Veranstaltungen im Raum Salzburg und Bayern.