parallax background

BAUERNHERBST IM SALZBURGER LAND

Rupertikirtag mit Blick auf Burg
SALZBURGER RUPERTIKIRTAG 2018
22. September 2018
Oktoberfest-München-in-der-Bratwurst 2019
DAS MÜNCHENER OKTOBERFEST
9. Oktober 2018
In meinem neuen Trachten Blog geht es diesmal um den Bauernherbst

Ende August beginnt die 5. Jahreszeit im Salzburger Land – der Bauernherbst.

Endlich wird die Ernte eingebracht und weiterverarbeitet. Das wird natürlich gefeiert.
Es beginnt die Zeit der Feste, der Begegnungen und des Genusses.
Man hat nun die Gelegenheit mehr über das traditionelle bäuerliche Leben, das Handwerk und Brauchtum zu erfahren.
Und natürlich dürfen hier Musik, Tanz, gutes Essen nicht fehlen.
DRESSCODE IST DIE TRACHT!

Eine ganz besondere Zeit

Die Tage werden kürzer und der frische Tau legt sich am Morgen über Wiesen und Felder.
Die Landwirte und Landwirtinnen und die Senner/innen nehmen Abschied von der Sommerzeit und die stillere Jahreszeit beginnt.
Das Vieh, das während den wärmsten Monaten hoch oben auf den Almen geweidet hat, wird reich geschmückt und ins Tal getrieben.
Der Almabtrieb ist sicher ein sehr sehenswerter Brauch.
Vor allem die mit zahllosen Blüten geschmückten Häupter der Kühe und das Glockengeläut ist einen Besuch wert.
Tatsächlich sollte auf dem langen Weg ins Tal das Glockengeläut die Tiere vor Gefahren schützen.
Aus dem vormaligen Aberglauben entwickelte sich eine geliebte Tradition.

Der musikalische Bauernherbst

Authentisch wird der Bauernherbst durch die typische Stuben-Musi mit Hackbrett, Gitarre und Akkordeon, Alphornbläser, Jodler und "Gstanzlsinger".
Es gibt zahlreiche Hoffeste und die echte familiäre Volksmusik gibt hier den Ton an. Ein echtes Erlebnis ist eine "Almroas". Die Musikanten treffen sich auf verschiedenen Almen und spielen auf. Jeder, der vorbeikommt, ist herzlich eingeladen. Und hungrig wird man dabei auch!

Kulinarik im Bauernherbst

Typische regionale Gerichte aus dem Salzburger Land stehen bei den Bauernherbst-Wirten auf der Speisekarte.
Bei all den vielfältigen und kalorienreichen Varianten ist natürlich ein hochprozentiger Abschluss wichtig.
Also lasst euch frisch gebrannte Bauernschnäpse von Vogelbeere, Preiselbeere und Birne schmecken.
Aus vielen Obstsorten lassen sich aber auch wunderbare alkoholfreie Säfte herstellen wie Holler-, Apfelsaft- und auch Himbeersaft.

Trachten im Bauernherbst

Jede Region hat ihre Tracht und trägt diese mit Stolz.
Gemäß dem Motto "Jedem Dirndl sei Dirndl", findet ihr bei den Festen generationsübergreifend einen Konsens, und der heißt Tracht.
Während die Damen auf kostbare Stickereien und edle Stoffe setzen tragen die Mädls Fesches, was einfach "guat" ausschaut.
Natürlich zeigen auch viele Trachtenvereine Traditionelles wie handgestickte Blumen am
Mieder und handgestiftelete Raffungen.
Eines haben alle Dirndl gemeinsam: Sie schauen gut aus und machen alle Frauen schöner!

Also ab in die Lederne und rein ins Dirndl!

Auf geht's!
struzi
struzi
Ich bin ein Fashionprofi und liebe es zu designen. Besonders die Tracht hat es mir angetan. Seit zwei Jahren habe ich ein eigenes Label "Juli von CS". Bei mir könnt ihr Dirndl, Blusen und alpine Fashion kaufen. Seit kurzem gibt es auch Tracht für Männer und Juli hat noch eine kleine Schwester bekommen "Leni". Auf meinem Trachten Blog berichte ich über allerlei Wissenswertes rund um die Tracht und Veranstaltungen im Raum Salzburg und Bayern.