OBERNDORF UND DIE GESCHICHTE DER PLÄTTENFAHRT

Dirndlbluse Melly von Juli von CS
DIRNDLBLUSE, ALLES WAS IHR WISSEN SOLLTET
15. Juni 2018
Dirndlschleife auf Baumwollschürze
WOHIN MIT DER DIRNDLSCHLEIFE?
9. Juli 2018

Neues aus unserem Trachten Blog

Plätte und Zille Plättenfahrt auf der Salzach

Plätten und Zillen waren im Mittelalter ein wichtiges Salztransportmittel für die Salinen im salzburg-bayerischen Raum.
Auf der Salzach erfolgte der Transport von den Salinen Halleins, Berchtesgadens und Reichenhalls bis Laufen, bzw.
Oberndorf bei Salzburg, Dementsprechend wurde es dort wurde es umgeladen von den kleineren Zillen auf größere Plätten, da Stromschnellen nördlich von Laufen einen Transport auf der Salzach in diesem Abschnitt unmöglich machten. Also war Plättenfahrt entscheidend für den Transport des Salzes und anderer Güter.
Schließlich ging es von dort über Burghausen weiter bis nach Passau, wo das Salz dann auf größere Schiffe umgeladen wurde.
Aber auch alle anderen Waren mussten umgeladen werden und so erlangten diese beiden Städte großen Wohlstand.
Deshalb wurde zum Schutze der Schiffer gegen kriegerische und räuberische Überfälle auf die Salzzillen 1278 die Schiffergarde gegründet, welche bis zum heutigen Tag besteht.

Oberndorf

Oberndorf war einst eine alte Schiffersiedlung mit kaiserlichem Marktrecht.
748 wurde die bayerische Schifferstadt Laufen mit ihrem Vorort Oberndorf am rechten Salzachufer erstmals erwähnt. 1816 erfolgte durch den Vertrag von München die Trennung, Oberndorf kam zu Österreich und wurde selbständige Gemeinde.
Schließlich ist Oberndorf heute die zentrale Stadtgemeinde im nördlichen Flachgau.
Die Stadt ist 394 Meter hoch gelegen, eingebettet im sanften Hügelland des Salzburger Alpenvorlandes mit seinen alten Bauernhöfen, hölzernen Zuhäusern, kleinen Kapellen und mächtigen Naturdenkmälern.

Oberndorfs Schiffer damals und heute

Zeit der Entstehung des Liedes "Stille Nacht, Heilige Nacht"
Am 24.12.1818 wurde das Lied „Stille Nacht, Heilige Nacht“ in der Schifferkirche St. Nikola in Oberndorf uraufgeführt.
Sofern war das erste Publikum des weltberühmten Liedes also die Oberndorfer Schiffer.
Auch heute wird das Schifferbrauchtum noch hochgehalten.

Oberndorf war zur Entstehungszeit des Stille-Nacht-Liedes eine kleine krisengeschüttelte Schiffergemeinde und von den Napoleonischen Kriegen schwer in Mitleidenschaft gezogen.
in Folge dessen gehörte Laufen zu Deutschland und Oberndorf zu Österreich.
Familien wurden auseinandergerissen, rechts und links der Salzach galt plötzlich ein anderes Recht.
Vor allem die Schiffer durchlebten schwere Zeiten.
Es war damals eine schlimme Zeit, sowohl von der Lebensmittelversorgung her und wie auch der Einkommenssituation.
Daher musste die Plättenfahrt damals erst wieder zwischen Deutschland und Österreich geregelt werden.
Das hatte natürlich auch Auswirkungen auf die Laufener und Oberndorfer Schiffer.
Die Schiffer haben damals nur Geld bekommen, wenn sie Salz transportiert haben.
Aber im Winter ruhte die Plättenfahrt und sie verdienten kein Geld.

Bau der Eisenbahn
Durch den Eisenbahnbau im 19. Jahrhundert verlor der Salzhandel an Bedeutung, die Salzachschifffahrt ging immer mehr zurück.
Der letzte Salztransport war 1866 .

Die Schiffer von Oberndorf halten die Erinnerung an die Zeit der Salztransporte wach und pflegen die Traditionen.
So finden jedes Jahr verschiedene Veranstaltungen rund um die Salzach statt.

Eine der beliebtesten davon ist sicher das Schifferstechen.

Die Plättenfahrt heute

Das Schifferschützen Corps Oberndorf veranstaltet im Sommer die beliebten Plättenfahrten auf der Salzach.
Gestartet wird in Muntigl. Dieses ist gut zu erreichen mit dem Nostalgiezug der Salburger Lokalbahn.
Von dort geht es dann auf die Plätte.
Die Fahrt geht dann durch die wunderschönen Salzachauen.
Kurz vor Oberndorf fährt man unter dem wohl schönsten Jugendstil-Brücken-Bauwerke Europas hindurch, der 1903 gebauten Länderbrücke, die Laufen und Oberndorf verbindet. Ziel der ca. zweistündigen Fahrt ist der Schopperstadl in Oberndorf.

Juli hat es ausprobiert und war begeistert.
Im traditionellen Dirndl Outfit durfte sie sich sogar zwischen die Schiffer setzen.

Viel Spaß auf der Plättenfahrt, beim Schifferstechen und allen Veranstaltungen rund um die Salzach wünscht euch eure Juli!
struzi
struzi
Ich bin ein Fashionprofi und liebe es zu designen. Besonders die Tracht hat es mir angetan. Seit zwei Jahren habe ich ein eigenes Label "Juli von CS". Bei mir könnt ihr Dirndl, Blusen und alpine Fashion kaufen. Seit kurzem gibt es auch Tracht für Männer und Juli hat noch eine kleine Schwester bekommen "Leni". Auf meinem Trachten Blog berichte ich über allerlei Wissenswertes rund um die Tracht und Veranstaltungen im Raum Salzburg und Bayern.